World News

Europas Delta COVID-Anstiege zeigen, dass es kontrolliert werden kann

europas-delta-covid-anstiege-zeigen-dass-es-kontrolliert-werden-kann

Jonathan Brady – PA Images / PA Images über Getty Images

England-Fans stellen sich vor dem Finale der Euro 2020 am 11. Juli 2021 vor einem Pub im Finsbury Park in London auf.

In den letzten Wochen hat die Delta-Coronavirus-Variante die Hoffnungen vieler Amerikaner zunichte gemacht, die sich darauf freuen, einen „heißen Vax-Sommer“ und das Ende der Pandemie zu feiern.

Wie Gesundheitsexperten im Juni warnten, hat die hochansteckende Delta-Variante in Staaten mit niedrigen Impfraten besonders hart getroffen und Krankenhäuser und Leichenhallen erneut gefüllt, um in einige der dunkelsten Tage der Pandemie zurückzukehren. Und im Gegensatz zu früheren Varianten deuten neue Daten darauf hin, dass einige geimpfte Menschen, die sich mit Delta infizieren – während sie überwiegend vor schweren Krankheiten geschützt sind – das Virus immer noch auf andere übertragen können. Dies hat die CDC dazu veranlasst, zu empfehlen, dass geimpfte Personen in Gebieten mit höherer Virusübertragung wieder Masken in öffentlichen Innenräumen tragen sollten.

Es bleiben noch große Fragen darüber, inwieweit „Durchbruch“-Fälle Delta verbreiten. Aber jetzt wächst die Angst, dass Delta eine unaufhaltsame Macht sein wird.

Die Botschaft von Experten, die Delta-Wellen in Europa beobachten, ist jedoch ermutigender, was darauf hindeutet, dass das übliche Regelwerk weiterhin gilt: Impfungen und Strategien wie das Maskieren in Gebäuden in der Öffentlichkeit und das Vermeiden von Menschenmengen können die Fallzahlen niedrig halten.

In der Zwischenzeit haben einige Beobachter untersucht, was mit Delta in Großbritannien und Indien passiert ist, wo die Variante zum ersten Mal entdeckt wurde, und spekuliert, dass Amerikas Delta-Elend zumindest von kurzer Dauer sein könnte, was auch immer wir tun, um die Verbreitung der Variante zu begrenzen. In beiden Ländern folgte einem steilen Anstieg der Fälle ein ähnlich rascher Rückgang, was darauf hindeutet, dass die sich schnell ausbreitende Delta-Variante in der Regel relativ schnell ausbrennt.

Es gibt zwei große Probleme mit dieser Ansicht. Erstens, wenn wir Delta einfach seinen Lauf lassen, werden die Kosten für Menschenleben und überlastete Krankenhäuser hoch sein.

„Auf dem Weg dorthin würde es eine katastrophale Zahl von Krankenhauseinweisungen geben“, sagte Lauren Ancel Meyers, Computerepidemiologin an der University of Texas in Austin und Direktorin des UT COVID-19 Modeling Consortium, gegenüber BuzzFeed News. “Sie würden Ihr Gesundheitssystem überfordern.”

Zweitens, wenn man sich die Vielfalt der Delta-Kurven in ganz Europa ansieht, ist es alles andere als klar, dass es eine typische schnell brennende Delta-Welle gibt. Und in den Ländern, die einen schnellen Aufstieg und Fall erlebt haben, scheinen Veränderungen im Verhalten der Menschen – und nicht die inhärenten Merkmale der Delta-Variante – ein großer Teil dessen zu sein, was die Dinge umkehrte.

Wenn man tiefer in die Gründe für die verschiedenen Delta-Wellen in Europa eintaucht, taucht eine hoffnungsvollere Botschaft auf: Die Delta-Variante scheint beängstigend, wie sie ist, kontrollierbar zu sein. Die Impfung ist unsere beste Waffe, aber auch die bescheidenen Maßnahmen zur sozialen Distanzierung, die gegen andere, weniger übertragbare Formen des Coronavirus funktioniert haben, können immer noch eine große Hilfe sein.

Deltawellen in ausgewählten Ländern

Peter Aldhous / BuzzFeed-Nachrichten / Via Our World in Data / Johns Hopkins University CSSE / CoVariants.org / GISAID

Es macht wenig Sinn, Indiens katastrophale Delta-Welle mit denen in den USA, Großbritannien und anderen europäischen Ländern zu vergleichen, sagen Experten. Indiens riesige Bevölkerung war zu der Zeit, als die Delta-Variante das Land im April und Mai verwüstete, nicht nur weitgehend ungeimpft, sondern die Überwachung und Tests waren auch so unvollständig, dass unklar ist, ob die aufgezeichnete Kurve neuer Fälle genau widerspiegelt, wie viele Menschen sich infiziert haben.

Aber wenn man sich die Deltawellen anschaut, die man bisher in europäischen Ländern und in den USA gesehen hat, dann sind die Kurven sehr unterschiedlich. In der obigen Grafik zeigen nur Großbritannien und die Niederlande einen schnellen Anstieg und Rückgang, während die anderen einen langsameren Anstieg erlebten. In Deutschland ist die Delta-Kurve kaum ein Ausreißer.

Während Großbritannien der Delta-Variante vor den anderen ausgesetzt war, hauptsächlich aufgrund von Menschen, die von und nach Indien reisten, kann der Zeitpunkt, mit dem Delta seine Dominanz etablierte, die Unterschiede für die anderen gezeigten Nationen nicht erklären.

Es ist sehr schwierig, die genauen Gründe für die Unterschiede zwischen den Delta-Wellen der europäischen Nationen zu entschlüsseln. Die Übertragung hängt jedoch von der Anzahl der Menschen mit einer gewissen Immunität ab – entweder durch Impfung oder eine vorherige Coronavirus-Infektion – und von Verhaltensmustern, die die Ausbreitung fördern.

Von den aufgeführten Ländern weist Frankreich die niedrigste Impfrate auf, wobei 49 % der Bevölkerung vollständig geimpft sind (die USA liegen mit 50 % nur knapp davor). Unterdessen hat Großbritannien mit 57,3% der Bevölkerung die höchste Impfrate. Die anderen abgebildeten europäischen Nationen sind alle zwischen 53,2 % und 54,2 % dicht gepackt. Das Ausmaß der Impfung scheint also die großen Unterschiede in den Delta-Kurven der Nationen nicht zu erklären.

Ein Hinweis darauf, dass Unterschiede im Verhalten der Menschen eine wichtige Rolle gespielt haben, ist, dass Deutschland strengere soziale Distanzierungskontrollen beibehalten hat als die meisten seiner europäischen Nachbarn, die von Menschen, die nicht zusammenleben, einen Abstand von 1,5 Metern (etwa 5 Fuß) einhalten und medizinisches Tragen tragen müssen -Grade-Masken in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Geschäften.

Ein Blick auf die beiden Nationen, die in Fällen, die durch die Delta-Variante verursacht wurden, einen schnellen Anstieg und Rückgang erlebten, liefert unterdessen starke Hinweise darauf, dass große Menschenansammlungen in jeder dieser Wellen eine übergroße Rolle spielten.

Wie ein Fußballturnier die UK-Deltawelle ankurbelte

Der Anstieg Großbritanniens scheint durch das Fußballturnier EURO 2020 beschleunigt worden zu sein, als die Fans in Pubs und Häuser drängten, um die Spiele zu sehen. Sowohl in England als auch in Schottland nahm der Anstieg der Neuerkrankungen ein oder zwei Wochen nach den ersten Spielen der jeweiligen Mannschaften merklich zu, um sich einige Wochen nach dem Ausscheiden jeder Mannschaft wieder umzukehren.

Schottlands Team war früh ausgeschieden. Aber in England, das es bis ins Finale schaffte, dauerten die Watch-Partys bis zum 11. Juli.

Der Zeitpunkt der nachfolgenden Spitzen ist genau das, was Epidemiologen erwarten würden, wenn Versammlungen, um die Spiele zu beobachten, die Delta-Wellen stark antreiben würden. „Es dauert zwei Wochen, bis ein Signal eindeutig in den Daten erscheint“, sagte Paul Hunter, Epidemiologe an der University of East Anglia in Großbritannien, gegenüber BuzzFeed News.

Im Gegensatz zu früheren Anstiegen in Großbritannien wurden die Fälle von Männern dominiert, was der Demografie derjenigen entsprach, die die Spiele sahen. Und eine neue Studie von Public Health Scotland bekräftigt die Idee, dass der ausgeprägte Delta-Peak des Vereinigten Königreichs hauptsächlich durch einen Zusammenbruch der sozialen Distanzierung während Turnier-Watch-Partys verursacht wurde. „Auf dem Höhepunkt nahmen mehr als die Hälfte der in Schottland gemeldeten Fälle entweder an einer EURO 2020-Veranstaltung teil oder waren enge Kontakte von jemandem, der daran teilgenommen hatte“, stellten die Forscher fest.

Die meisten der Infizierten waren relativ jung und erkrankten nicht schwer. Dies führte zusammen mit den schnellen Fortschritten des Vereinigten Königreichs bei der Impfung in den letzten Monaten dazu, dass der Höhepunkt der Krankenhausaufenthalte weniger als ein Fünftel des im Januar verzeichneten Höchststands im Vereinigten Königreich mit der Alpha-Variante betrug. Und während die COVID-Todesfälle ein wenig zugenommen haben, sterben derzeit in ganz Großbritannien nur etwa 90 Menschen pro Tag an der Krankheit, verglichen mit mehr als 1.200 auf dem Höhepunkt der Alpha-Welle.

Die schnelle Wende in britischen Fällen hat einige Experten verwirrt, die erwartet hatten, dass die Infektionen nach dem „Freedom Day“ am 19. Juli, als Premierminister Boris Johnson die verbleibenden Coronavirus-Beschränkungen in England aufhob, neue Höhen erreichen würden, so dass Pubs und Restaurants normal arbeiten und alle entfernt werden konnten Maskenpflicht bzw.

Während der Krankheitsmodellierer Neil Ferguson vom Imperial College London vorhergesagt hatte, dass neue Fälle auf 200.000 pro Tag ansteigen könnten, erreichte der gleitende 7-Tage-Durchschnitt der neuen Fälle um den Freedom Day herum einen Höchststand von weniger als 50.000 pro Tag und begann dann zu sinken. In den letzten Tagen scheint sich der Rückgang der Fallzahlen abgeflacht zu haben, und es ist unklar, wohin die Delta-Welle des Vereinigten Königreichs von hier aus geht.

Bsr Agency / Getty Images

Reisende am Schiphol International Airport am 12. Juli 2021 in Amsterdam, Niederlande.

Das andere europäische Land mit einem deutlichen Anstieg und Rückgang der Fälle sind die Niederlande. Ungefähr 10 Tage nachdem die niederländische Regierung am 26. Juni fast alle verbleibenden Coronavirus-Beschränkungen aufgehoben hatte, begannen die Fälle zu steigen. „Es war wirklich ein Höhepunkt der Fälle unter jungen Menschen“, sagte Tom Wenseleers, Biostatistiker und Evolutionsbiologe an der Katholischen Universität Leuven in Belgien, gegenüber BuzzFeed News. Wie in Großbritannien führte dies nicht zu einem großen Anstieg der Krankenhauseinweisungen oder Todesfälle.

Trotzdem kehrte die Nation am 9. Juli abrupt ihren Kurs um, schloss Nachtclubs und beschränkte Bars und Restaurants auf zugewiesene Sitzplätze mit einem Abstand von 1,5 Metern. „Die meisten Infektionen sind im Nachtleben und auf Partys mit vielen Menschen aufgetreten“, teilte die niederländische Regierung in einer Erklärung mit, in der die neuen Beschränkungen angekündigt wurden.

Die niederländische Deltawelle erreichte innerhalb von zwei Wochen nach den neuen Beschränkungen ihren Höhepunkt. Wenn diese schnelle Wende tatsächlich hauptsächlich durch die Schließung von Nachtclubs getrieben wurde, liefert sie eine weitere ermutigende Botschaft, dass die Delta-Variante durch subtilere Verhaltensänderungen als durch eine vollständige Sperrung eingedämmt werden kann.

„Großbritannien und die Niederlande sollten ein Rat gegen Verzweiflung sein“, sagte Bill Hanage, Epidemiologe an der Harvard TH Chan School of Public Health, gegenüber BuzzFeed News. „Wir müssen bei der Delta-Variante nicht fatalistisch sein.“

Hanage ist nicht der einzige, der glaubt, dass die Erfahrungen in europäischen Ländern darauf hindeuten, dass bescheidene Vorsichtsmaßnahmen wie das Tragen von Masken in öffentlichen Innenräumen und das Vermeiden großer Versammlungen angesichts der Delta-Variante einen großen Unterschied machen können.

„Wenn sich das Verhalten mit oder ohne offizielle Änderungen der Richtlinien auf eine Weise ändert, die Sie vor Infektionen schützt, sehen wir diese Art von Umkehrungen“, sagte Meyers.

Deltawellen und COVID-Impfung in US-Bundesstaaten

Peter Aldhous / BuzzFeed-Nachrichten / Via New York Times / CDC

Wie die obige Grafik zeigt, treten in Staaten mit niedrigeren Impfraten bislang tendenziell stärkere Delta-Wellen auf.

Auf lange Sicht bleibt die Auffrischung der Impfung an Orten, an denen nur wenige Menschen gespritzt haben, die beste Hoffnung, die Delta-Variante in den USA zu besiegen. Aber während die Impfraten in den Staaten, die derzeit die stärksten Delta-Anstiege erleben, am schnellsten ansteigen, ist es noch ein langer Weg – und Menschen, die heute ihre erste Impfung erhalten, werden mehrere Wochen lang keinen starken Schutz erfahren.

In einer Pressekonferenz im Weißen Haus am Donnerstag gefragt, was die USA tun müssen, um ihre Delta-Wellen zu bekämpfen, unterstützte Anthony Fauci, Direktor des Nationalen Instituts für Allergien und Infektionskrankheiten, die Idee, dass Kontrollen, die dazu beigetragen haben, frühere Überspannungen umzukehren, wieder funktionieren werden.

„Sie tun es jetzt im unmittelbaren Sinne durch Abschwächung“, sagte Fauci. “Mitigation sind die Dinge, die Sie von den Empfehlungen der CDC bezüglich Maskierung gehört haben, um überfüllte Situationen zu vermeiden, in denen Sie die erhöhte Ausbreitungsfähigkeit des Virus haben können.”

„Das ultimative Endspiel von all dem ist die Impfung“, fügte Fauci hinzu. Aber wenn die USA die Ausbreitung kurzfristig eindämmen und ihre Impfraten längerfristig erhöhen können, sagte er, „werden wir den Delta-Anstieg umkehren. Ich garantiere Ihnen, dass das passieren wird.“

0 Comments